Diese Website verwendet Cookies, die nur für das ordnungsgemäße Funktionieren erforderlich sind. Sie können nicht abgelehnt werden, wenn Sie diese Website besuchen möchten.

Das BIPT veröffentlicht das vierte Jahresbericht über die Überwachung der Netzneutralität in Belgien.

Einige Hauptpunkte:

  • Sicher gegen das Ende des Berichtszeitraums hat Covid-19 eine besondere Auswirkung auf die Netzneutralitäts-Arbeit des BIPT gehabt. Noch bevor die Maßnahmen der belgischen Regierung in Kraft traten, hat das BIPT periodische Diskussionen mit den wichtigsten Anbietern im Sektor und ihre Berichterstattung veranstaltet, so dass die Anbieter fertig sein würden, um ihren Internetzugangsdienst trotz der sich ändernden Umstände ständig zu erbringen. Zum Glück stellte sich heraus, dass dies sich naher vor Ort bestätigte.
  • Es sind keine Fälle von Sperrungen von Diensten oder Apps im Netz festgestellt worden.  
  • Was die Wahlmöglichkeiten der Endnutzer anbetrifft, sind die Mobilfunk-Datenvolumen in den Angeboten der Internetanbieter wiederum ausgebreitet worden, um die Entwicklung des wachsenden Mobilfunkverkehrs aufzufangen. Zugleich sind verschiedene „unbegrenzte“ Tarifpläne auf dem mobilen Markt eingeführt worden.  
  • Im Fall des Zero-Ratings in Epic hat die Öffnung der Plattform greifbare Ergebnisse erzeugt: die Musik-Streaming-App von Tomorrowland, Audiomack (auch Musik-Streaming) und TikTok wurden im vergangenen Berichtszeitraum den Tarifplänen Epic beats und Epic combo von Proximus hinzugefügt. 
  • Was das (zwar befristete) Angebot von Fun Passes durch Orange Belgium anbetrifft, schlussfolgerte das BIPT, nach Analyse der empfangenen Daten, dass ungenügend kommerzieller Raum für konkurrierende CAP verfügbar war und dass das Verfahren für den Zutritt zur Zero-Rating-Plattform unzureichend entwickelt war. Demzufolge wird Orange Belgium bei einem nächsten Start eines ‚Fun Pass‘ einen Vorschlag formulieren müssen, der diese Besorgnisse berücksichtigt. 
     

Newsletter

Um E-Mail-Benachrichtigungen zu erhalten, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse und Ihr(e) Interessengebiet(e) ein.

Das BIPT verarbeitet diese zwei oder drei personenbezogenen Daten (E-Mail-Adresse (eventuell Ihren Namen und Vornamen) und Interessengebiete), um Ihnen diese Nachrichten zu übermitteln. Die Verarbeitung wird beendet und Ihre Daten werden gelöscht, wenn Sie sich einmal abmelden.

Sie müssen Ihre Anmeldung bestätigen. Sie können sich jederzeit über den Abmeldelink oder durch Kontaktaufnahme mit uns unter webmaster@bipt.be abmelden oder Ihr Profil anpassen.

Erfahren Sie mehr über Cookies oder über den Schutz Ihrer Daten.

Nach oben