Diese Website verwendet Cookies, die nur für das ordnungsgemäße Funktionieren erforderlich sind. Sie können nicht abgelehnt werden, wenn Sie diese Website besuchen möchten.

In seiner Aufgabe, den Wettbewerb im Bereich der elektronischen Kommunikation zu verbessern, führt das BIPT regelmäßig Marktanalysen durch, aus denen sich für Betreiber mit einer marktbeherrschenden Stellung Verpflichtungen ergeben können. Die Struktur eines solchen Marktanalyseverfahrens wird hier erläutert.

Markt für Mobilfunk und Festnetztelefonie

Im Rahmen seiner Analysen der Festnetz- und Mobilfunk-Anrufzustellungsmärkten hat das BIPT den Betreibern mit beträchtlicher Marktmacht (Betreiber mit Festnetz- oder Mobilfunknummern) auf diesen Märkten die Bereitstellung von Zugangs- und Zusammenschaltungsdiensten für die Anrufzustellung in ihre jeweiligen Netze (auf dem gesamten belgischen Staatsgebiet) auferlegt.

Breitband- und Rundfunkmarkt

Um den Wettbewerb zu stärken, hat die KRK (in der das BIPT und die Medienregulierungsbehörden vereinigt sind) mit den Entscheidungen vom 29. Juni 2018 den marktbeherrschenden Betreibern, d.h. Proximus, Telenet, Brutélé und Voo AG, mehrere Verpflichtungen auferlegt. Diese Entscheidungen beziehen sich auf die relevanten Vorleistungsmärkte für Breitbandzugang, sowie den Fernsehmarkt.

Nachstehend finden Sie eine Tabelle der verschiedenen Möglichkeiten, den belgischen Breitband- und Fernsehmarkt zu betreten. Mehr Informationen über die relevanten Standardangebote für diese Märkte werden über die nachstehenden Links bereitgestellt.

Warnung: Diese Blätter bezwecken, dem (sich bewerbenden) Betreiber allgemeine Information zu erteilen; sie ersetzen die eigentlichen Standardangebote der Betreiber nicht.

Über Proximus (national) Über Telenet, Brutélé und Voo AG (regional)
Regulierte Angebote
Lokaler Zugang  
Gemeinsame Benutzung von Leitungen („ducts“) (PRODA)  
Entbündelung Kupfer (BRUO)  
Entbündelung Faser durch Wellenlänge (1)  
VULA Kupfer oder Faser (2)  
Zentraler Zugang Zentraler Zugang
Bitstrom über Kupfer (Bitstream xDSL) (2) Bitstrom über Koax-Netz
Bitstrom über Faser (Bitstream Fiber GPON) (2)  
  Zugang zu den Fernsehdiensten
  Zugang zum analogen Fernsehangebot
  Zugang zur digitalen Fernsehplattform
Kommerzielle Angebote
Wholesale Internet service (xDSL und GPON)  
Carrier Services (xDSL und GPON)  

(1) Verfügbar insoweit es einen zumutbaren Antrag gibt und die Ausführungsfrist höchstens 12 Monate beträgt.
(2) Kann je nachdem die Multicast-Funktionalität oder die gemeinsame Benutzung der IPTV-Plattform umfassen.

Außerdem ist jeder Betreiber mit beträchtlicher Marktmacht verpflichtet, nach Treu und Glauben zu verhandeln, wenn er Anträge auf Zugang erhält, die nicht in den Rahmen der regulierten Standardangebote fallen.

Markt für hochwertige Konnektivität

Hochwertige Konnektivität orientiert sich insbesondere an Unternehmen. Sie stützt auf die Technologien SDH, WDM und Ethernet. Auf diesem Markt sind Proximus kraft des BIPT-Beschlusses vom 13. Dezember 2019 verschiedene Verpflichtungen auferlegt worden. Diese Verpflichtungen sind je nach Anwesenheit alternativer Infrastrukturen geografisch differenziert.

Hier finden Sie ein knappes Blatt über das Standardangebot BrotsoLL

Newsletter

Um E-Mail-Benachrichtigungen zu erhalten, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse und Ihr(e) Interessengebiet(e) ein.

Das BIPT verarbeitet diese zwei oder drei personenbezogenen Daten (E-Mail-Adresse (eventuell Ihren Namen und Vornamen) und Interessengebiete), um Ihnen diese Nachrichten zu übermitteln. Die Verarbeitung wird beendet und Ihre Daten werden gelöscht, wenn Sie sich einmal abmelden.

Sie müssen Ihre Anmeldung bestätigen. Sie können sich jederzeit über den Abmeldelink oder durch Kontaktaufnahme mit uns unter webmaster@bipt.be abmelden oder Ihr Profil anpassen.

Erfahren Sie mehr über Cookies oder über den Schutz Ihrer Daten.

Nach oben