Pressemitteilung/Erklärung öffentlicher Stellungnahme  - 8. März 2022

Inoffizielle Übersetzung

Die Gruppe der Europäischen Regulierungsbehörden für Postdienste (ERGP), welche die unabhängigen postalischen Regulierungsbehörden der Europäischen Union vertritt, macht sich große Sorgen um die humanitäre Lage in der Ukraine infolge der Invasion der Truppen der Russischen Föderation. 

Die ERGP begrüßt die freiwilligen Initiativen des europäischen Postsektors, um die Lieferung von Medikamenten und humanitärer Hilfe an die ukrainische Bevölkerung in der Ukraine oder in den für Flüchtlinge vorgesehen Zonen der angrenzenden Hoheitsgebiete zu ermöglichen und zu erleichtern. Die ERGP unterstützt Initiativen zur Suche und Entwicklung alternativer Postlösungen, um dem ukrainischen Volk zu helfen, und fordert alle Postbetreiber in Europa auf, weitere Maßnahmen zu ergreifen. 

In dieser Zeit der Not ist es von entscheidender Bedeutung, dass die Zustellung von Postsendungen mit humanitärer Hilfe an die ukrainischen Bürger erleichtert wird. Die ERGP fordert die Postbetreiber auf, die Tarife für die Sendung von Paketen, einschließlich einzelner Postsendungen, die Medikamente und humanitäre Hilfe an die Ukraine enthalten, zu senken oder aufzuheben. 

In diesem Zusammenhang informierte NCEC, die ukrainische Postregulierungsbehörde, die ERGP, dass Ukrposhta für die Zustellung von Postsendungen, die Beihilfe enthalten und kostenlos von anderen nationalen Postbetreibern zugestellt werden, im Hoheitsgebiet von der Ukraine, nichts anrechnen würde. 

Alle nationalen Regulierungsbehörden, die ERGP-Mitglied sind, verpflichten sich, diesen Aufruf an alle in ihrem jeweiligen Hoheitsgebiet tätigen Postbetreiber weiterzuleiten, und sie in ihren Bemühungen zu unterstützen, die Paketzustellung und die Postkommunikation mit den ukrainischen Bürgern zu erleichtern. 

Über die ERGP  

Die ERGP (European Regulators Group for Postal Services) setzt sich aus den 27 nationalen Regulierungsbehörden (NRB) für Postdienste der EU zusammen, sowie den nationalen Regulierungsbehörden von Ländern des Europäischen Wirtschaftsraums und Ländern mit dem Kandidatenstatus für den Beitritt zur EU. Die ERGP berät und unterstützt die Kommission im Hinblick auf die Entwicklung des Binnenmarkts für Postdienste und die einheitliche Anwendung des Rechtsrahmens für Postdienste in allen Mitgliedstaaten.

Newsletter

Um E-Mail-Benachrichtigungen zu erhalten, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse und Ihr(e) Interessengebiet(e) ein.

Das BIPT verarbeitet diese zwei oder drei personenbezogenen Daten (E-Mail-Adresse (eventuell Ihren Namen und Vornamen) und Interessengebiete), um Ihnen diese Nachrichten zu übermitteln. Die Verarbeitung wird beendet und Ihre Daten werden gelöscht, wenn Sie sich einmal abmelden. Erfahren Sie mehr über Cookies oder über den Schutz Ihrer Daten.

Sie müssen Ihre Anmeldung bestätigen. Sie können sich jederzeit über den Abmeldelink oder durch Kontaktaufnahme mit uns unter webmaster@bipt.be abmelden oder Ihr Profil anpassen.

Geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse und Ihr(e) Interessengebiet(e) ein:

Nach oben