Diese Website verwendet Cookies, die nur für das ordnungsgemäße Funktionieren erforderlich sind. Sie können nicht abgelehnt werden, wenn Sie diese Website besuchen möchten.

  • FAQ

    Senden Sie eine E-Mail  an examen@bipt.be mit Ihrem Namen und Vornamen, Ihrer Postanschrift (Adresse), Ihrer Telefonnummer und einer Kopie beider Seiten Ihres Personalausweises sowie einem Foto im Format der Identitätskarte (mit weißem Hintergrund).

    Die Anmeldegebühren betragen 32,03 Euro und werden nicht erstattet. Im Falle einer Stornierung mehr als eine Woche vor der Prüfung bzw. bei Vorlage eines ärztlichen Attests können die Anmeldegebühren auf einen späteren Termin übertragen werden.
    Alle Prüfungen sind vorläufig bis zum 1. März 2021 ausgesetzt.

    Für die SRC-Prüfung, fügen Sie bitte auch einen SRC-Ausbildungsnachweis von einem anerkannten Ausbildungszentrum bei (Link zu FAQ3). Achtung, dieser ist nur ein Jahr gültig. Nach Ablauf der Frist wird der Nachweis nicht mehr akzeptiert.

    Unser Dienst wird mit Ihnen in Kontakt treten, um Ihnen Prüfungsdaten vorzuschlagen. Nach der Registrierung Ihres Antrags erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail, in der Ihnen die Zahlung und andere Informationen mitgeteilt werden.

    Anmeldungen sind bis zwei Wochen vor dem Prüfungstermin möglich, sofern noch Plätze frei sind.

  • FAQ

    Die folgenden Verbände wurden vom Institut anerkannt:

    • das UBA (Union Royale Belge des Amateurs-émetteurs),
    • die VRA (Vlaamse Radio Amateurs),
    • und die UFRC (Union Francophone des Radios Clubs).

    Kontaktieren Sie bitte den Verband Ihrer Wahl, um die Daten und Orte der nächsten Schulungen zu erfahren. 

  • FAQ

    Die gesetzlichen Schutzmaßnahmen beziehen sich in der Regel auf Ihre vertraglichen Rechte dem Betreiber gegenüber.

    Die Frage, ob Sie eine Schutzmaßnahme in Anspruch nehmen können, ist deshalb pro Kontrakt zu betrachten.

    Beispiel:

    Meine GmbH hat für Festnetztelefonie einen einzigen Kontrakt mit Betreiber A.

    Infolge dieses Kontrakts habe ich 2 “feste” Nummern bekommen (für das Geschäft).

    Die GmbH hat mit demselben Betreiber A auch einen Kontrakt für Mobiltelefonie, mit 4 zugehörigen Mobilnummern (für mich und mein Personal).

    Die Schutzmaßnahmen des Telekomgesetzes treffen auf die Erneuerung oder Kündigung jedes einzelnen Kontrakts zu, auch wenn die GmbH (durch die 2 Kontrakte) 6 Rufnummern von demselben Betreiber bekommen hat.

  • FAQ zu den erwarteten Stromunterbrechungen im Winter 2018-2019

    Veröffentlichungen › FAQ -
  • FAQ

    Ab dem 1. Januar 2021 werden die derzeitigen Beziehungen zwischen der Europäischen Union und dem Vereinigten Königreich enden, unabhängig davon, ob ein Abkommen über eine Partnerschaft abgeschlossen wurde oder nicht.

    Das Vereinigte Königreich wird ab dem 1. Januar 2021 für Zollzwecke als Drittland behandelt.

    Dies bedeutet, dass Verzollungskosten erhoben werden. Wer diese Kosten trägt, hängt von der Vereinbarung zwischen Absender und Empfänger ab.

    Für weitere Informationen empfehlen wir Ihnen, sich an das „Brexit Call Center“ der Allgemeinen Zoll- und Verbrauchsverwaltung zu wenden. Dieser Dienst ist montags bis freitags von 9.00 bis 16.30 Uhr unter der Telefonnummer 02 575 55 55 verfügbar.

  • FAQ

    Sie können dieses Formular (Link zum PDF-Formular) verwenden.  Für jeden Antrag auf eine Stationsgenehmigung (einschließlich einer festen, mobilen und tragbaren Station) beträgt die Anmeldegebühr 51,24 €, außer für eine Station ohne Betreiber, für die sie 102,49 € beträgt. Außerdem wird eine Jahresgebühr von 51,24 € für jeden Stationstyp geschuldet.  Es ist möglich, eine zusätzliche Stationsgenehmigung zum gleichen Tarif zu beantragen. 

    Mit Ausnahme des Automatic Packet Reporting System (APRS) kann sich der Antrag nicht auf eine Amateurfunkstation ohne Betreiber beziehen, die aus einer festen Station besteht, die ein empfangenes Signal weiterleitet oder ein Signal kontinuierlich sendet, ohne dass ein Nutzer physisch anwesend ist. 

  • FAQ

    Ab dem Inkrafttreten des Brexits, d. h. ab dem 1. Januar 2021, gelten die europäischen Regeln für Auslandsgespräche nicht mehr für Anrufe und SMS-Nachrichten, die von Belgien aus nach dem Vereinigten Königreich (und britischen Nummern) getätigt/gesendet werden.

    Dies bedeutet, dass die Verbraucherpreise beim Anrufen, Senden von SMS oder Surfen von Belgien aus nach dem Vereinigten Königreich (und englischen Nummern) viel höher sein können als derzeit, da die Betreiber nicht mehr verpflichtet sind, die aktuellen Tarifobergrenzen einzuhalten.
     

  • FAQ

    Die Nutzung von Funkgeräten auf den Boden als Ausbilder oder im Rahmen des AFIS (Aerodrome Flight Information Service) ist möglich, erfordert aber eine Genehmigung einer anderen Kategorie

  • FAQ

    Eine Stationsgenehmigung ist erforderlich für ein Funkgerät (TX/RX), einen DME, einen (festen oder tragbaren) ELT, ein Radar, einen ATC-Transponder, ein TCAS, einen VDR, eine Radiowetterstation, einen Funkhöhenmesser, ein Satellitenkommunikationssystem (SATCOM), ... Diese Liste ist nicht vollständig, aber für alle Geräte, die elektromagnetische Wellen aussenden, ist eine Genehmigung erforderlich. Im Zweifelsfall können

  • FAQ

    Ja, dieses System unterliegt einer Genehmigung des BIPT und muss daher Ihrem Antrag auf eine Stationsgenehmigung hinzugefügt werden.

Newsletter

Um E-Mail-Benachrichtigungen zu erhalten, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse und Ihr(e) Interessengebiet(e) ein.

Das BIPT verarbeitet diese zwei oder drei personenbezogenen Daten (E-Mail-Adresse (eventuell Ihren Namen und Vornamen) und Interessengebiete), um Ihnen diese Nachrichten zu übermitteln. Die Verarbeitung wird beendet und Ihre Daten werden gelöscht, wenn Sie sich einmal abmelden.

Sie müssen Ihre Anmeldung bestätigen. Sie können sich jederzeit über den Abmeldelink oder durch Kontaktaufnahme mit uns unter webmaster@bipt.be abmelden oder Ihr Profil anpassen.

Erfahren Sie mehr über Cookies oder über den Schutz Ihrer Daten.

Nach oben