Bilaterales Abkommen zwischen der belgischen und der luxemburgischen Telekomregulierungsbehörde ebnet den Weg, zwischen beiden Ländern ohne Roamingkosten anzurufen, zu simsen und zu surfen

Veröffentlichungsdatum
30-04-2015

logo BIPT en logo ILR

Brüssel, den 30 April 2015 - Die belgische und die luxemburgische Telekomregulierungsbehörden BIPT und ILR (Institut Luxembourgeois de Régulation) haben ein Abkommen geschlossen, das es ermöglicht, ein belgisches Mobilfunknummer an ein luxemburgisches Netz zu koppeln, während diese grundsätzlich national segmentiert sind.
Ein luxemburgischer Betreiber wird so binnen Kurzem Mobiltelefonie, Simsen und Surfen zu einem selben Tarif in beiden Ländern, in Belgien vermarkten.

Datei herunterladen (PDF 0.11 MB)