Das BIPT formuliert Vorschläge, um den Wechsel des Festnetz-Telekombetreibers zu lockern

Veröffentlichungsdatum
25-03-2015

Es ist schwieriger, den Festnetz-Betreiber als den Mobilfunkbetreiber zu wechseln. In der Absicht, in Zukunft den Betreiberwechsel zu vereinfachen, hat das BIPT die Hindernisse, womit Verbraucher konfrontiert werden können, identifiziert und formuliert es eine Reihe von Vorschlägen, die darauf hinzielen, den Prozess zu lockern.

Heute hat das BIPT seine Analyse dem Minister der Digitalen Agenda und der Telekommunikation, Alexander De Croo, vorgelegt.

Das BIPT hat heute seine Analyse dem Minister der Digitalen Agenda und der Telekommunikation zugeschickt. So ist das BIPT namentlich der Meinung, dass es einen einfachen, vorhersehbaren, schnellen und synchronisierten Prozess geben soll, der den neuen Betreiber dazu verpflichtet, alle, durch einen Festnetz-Betreiber angebotenen Dienstleistungen innerhalb von einem bestimmten Termin überzusetzen. Die Betreiber sollen überdies die Verbraucher besser über die zu unternehmenden Schritte informieren. Es sind auch andere Hindernisse identifiziert worden, z.B. die Schwierigkeit, die Angebote zu vergleichen, die finanziellen Kosten eines Wechsels und der Besuch eines Technikers zu Hause.

Datei herunterladen (PDF 0.59 MB)