Darf ich ein Abonnement bei einem Betreiber eines anderen EU-Mitgliedstaats abschließen und ständig in Belgien benutzen?

Die europäische Roaming-Verordnung bezweckt nicht, ein ständiges Roaming zu ermöglichen, d.h. ein Abonnement oder eine Prepaid-Karte bei einem ausländischen europäischen Betreiber zu erwerben und dieses Abonnement kontinuierlich in Belgien zu benutzen.

Die Verordnung bestimmt, dass die Betreiber eine Regelung zur angemessenen Nutzung einführen dürfen zum Schutz vor dieser Art von Nutzung von Roamingdiensten.

Bei Überschreitung der vom Betreiber eingeführten Regelung zur angemessenen Nutzung können Zuschläge angerechnet werden.

Diese Zuschläge dürfen dann die folgenden Beträge nicht überschreiten: 

Was machen Sie?

Was zahlen Sie?  (inklusive MwSt.)

Sie rufen selbst mit Ihrem Handy an

 höchstens 3,8 Eurocent pro Anrufminute

Sie empfangen einen Anruf auf Ihrem Mobilfunkgerät

zusätzlich zum Inlandspreis

Sie schicken eine SMS

höchstens 1,38 Eurocent pro Anrufminute

Sie empfangen eine SMS

für einen Anruf innerhalb der EU

Sie surfen im Internet

höchstens 1,2 Eurocent pro SMS

Zum Beispiel, wenn Sie ein Abonnement bei einem französischen Betreiber abschließen und Sie dieses Abonnement ständig in Belgien verwenden, dann kann der französische Betreiber Ihnen die obengenannten Zuschläge anrechnen.