Gestörtes WiFi-Netz?

Manchmal funktioniert das WiFi-Netz, das Sie zu Hause verwenden, nicht richtig.

Was könnten die Gründe dafür sein?

Ist das Modem frei aufgestellt? Das Signal reicht weiter, wenn das Modem frei aufgestellt ist, vorzugsweise hoch ...
Wände und Türen sind Hindernisse zwischen Ihnen und dem Modem, das das WiFi-Signal überträgt...

Sie können einen Signalverstärker bei Ihrem Betreiber oder in einem Fachgeschäft bekommen ... er wird die Reichweite des Signals erhöhen... (kann aber auch die Geschwindigkeit verzögern...) oder einen „Homeplug CPL“, ein kleines Gerät, wovon ein Teil mit dem Modem verbunden ist und das andere in einer Steckdose steckt, dort wo man den WiFi haben will; in diesem Fall wird das Signal über die elektrische Leitung übertragen werden.

Ist das Netzwerk überlastet? Wenn es zu viele drahtlose Netze in Ihrer Umgebung gibt, können sie einander stören. In diesem Fall können Sie die benutzte Frequenz ändern (konsultieren Sie die Anleitung oder den Betreiber) oder verwenden Sie die Festnetzverbindung (Kabel) anstatt des WiFi für den Internetzugang.

Wird das Netz durch Funkanlagen gestört? Geräte oder Anlagen müssen die CE-Kennzeichnung tragen (elektromagnetische Verträglichkeit), um in Europa verwendet werden zu dürfen. Nicht genehmigte oder im Ausland gekaufte Geräte können Geräte, die nach europäischen Standards funktionieren, stören. So können LED-Lampen (z.B. Lichterkette), Bluetooth-Geräte, Videokameras, Störsender, usw. das Funktionieren des drahtlosen Netze beeinträchtigen.